Das Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen / Eisfeld e. V. betreibt in den Landkreisen Sonneberg und Hildburghausen verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche sowie behinderte und pflegebedürftige Menschen.

Zur Unterstützung unseres Teams des Berufsbildungsbereiches in der Werkstatt für angepasste Arbeit (Wefa) vorrangig am Standort Eisfeld suchen wir ab März 2018

eine Fachkraft (m/w) mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Erfahrungen und Kenntnissen in der Berufsaus- und –weiterbildung, bevorzugt von Menschen mit Behinderung.

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

• praktische und theoretische berufliche Bildung von Menschen mit geistiger oder körperlichen Behinderung oder Menschen mit psychischen und seelischen Beeinträchtigungen,
• Durchführung des theoretischen und praktischen Unterrichts für Einzelne oder kleinere Gruppen von Menschen mit Handicap auf der Grundlage beruflicher Bildungspläne,
• Konzipierung, Planung und Dokumentation der theoretischen und praktischen Bildung in Dokumentationssystemen,
• Initiierung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Neugestaltung beruflichen Bildungsmaßnahmen,
• Anleitung und Gestaltung von Praktika innerhalb und außerhalb der Wefa.

Folgendes sollten Sie für diese Stelle mitbringen

• Berufsabschluss in den Fachrichtungen Metall, Holz oder Kunststofffertigung und langjährige Erfahrungen sowie Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bildungsarbeit; entsprechende Nachweise über erworbene Qualifikationen oder absolvierte Weiterbildungen in der Bildungsarbeit sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen,
• ein Abschluss als Industrie- oder Handwerksmeister oder eine Qualifikation im pädagogischen Bereich mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder gleichwertigem ist erwünscht,
• grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Methodik/Didaktik der Berufs- und Arbeitspädagogik,
• Kenntnisse der wichtigsten rechtlichen Grundlagen beruflicher Bildung, bevorzugt auch in Werkstätten für behinderte Menschen,
• Flexibilität, eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft,
• anwendungsbereite EDV-Kenntnisse,
• mindestens Besitz eines PKW-Führerscheins.

Wir bieten Ihnen:

• leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (AVR-EKM),
• eine Zusatzversorgung in der EZVK,
• eine interessante, vielseitige und herausfordernde Arbeitsaufgabe,
• einen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung und umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten in einem innovativen Umfeld,
• Möglichkeiten zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen.

Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist erwünscht.

Die Stelle ist als Elternzeitvertretung bis etwa August 2019 befristet und umfasst einen Stundenumfang von 20 Stunden pro Woche.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte bis zum 28.02.2018 an:

Per Post:

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
z. Hd. Bodo Ulbricht
Köppelsdorfer Straße 157
96515 Sonneberg

 

Per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Rückfragen richten Sie bitte ausschließlich an Herrn Ulbricht unter 0152/23498858.

loading...

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Köppelsdorfer Str. 157 • 96515 Sonneberg • Telefon 03675 4091-110 • eMail info@diakoniewerk-son-hbn.de

 
MITGLIED IM LANDESVERBAND DIAKONISCHES WERK EVANGELISCHER KIRCHEN IN MITTELDEUTSCHLAND E.V.

Back to top