Allgemeine Sozial- und Lebensberatung

  • bieten wir Ihnen an, wenn Sie mit sich selbst oder in Ihrer Beziehung zu anderen Menschen oder mit Behörden und Ämtern nicht zurechtkommen, wenn Sie sich alleingelassen fühlen.
  • Wir nehmen uns Zeit zum Zuhören.
  • Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen in unterschiedlich problematischer Lebenssituation.
  • Wir informieren Sie über Ihnen zustehende soziale Leistungen und helfen Ihnen bei der Beantragung.
  • Wir vermitteln weiter an Fachberatungsstellen oder Selbsthilfegruppen.
  • Unsere Unterstützung ist für jeden offen, vertraulich und kostenlos.

 

Vermittlung von Kuren des Müttergenesungswerkes

Wir beraten Sie über die Möglichkeiten von Mutter-/Vater-Kind-Kuren, Müttergenesungskuren oder Familienerholung, und stellen mit Ihnen zusammen den entsprechenden Antrag.

Dazu gehören:

  • Beratung bei der Auswahl von Kurform, des Kurplatz und Finanzierung
  • Beratung bei der Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Ärzten, Ämtern usw.
  • Vermittlung des Kurplatzes.


Weitere Informationen unter www.muettergenesungswerk.de 

 

Angebote für Kinder und Familien

Familientreff Sonnenstrahl – interkulturell; niedrigschwelliges und kostenloses Angebot für Familien mit sozial schwachem Hintergrund sowie für Flüchtlingsfamilien.
Die Familien treffen sich wöchentlich immer dienstags von 15.30 bis 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Cuno-Hoffmeister-Schule. Betreut werden sie von Nicole Fleischmann, Leiterin der Kreisdiakoniestelle Sonneberg, sowie von Gemeindepädagogin Jeannette Rockstroh und Religionspädagogin Charlotte Krauß.

Hier treffen sich interessierte Eltern mit ihren Kindern zum gemeinsamen Spielen und Austausch. Die drei Fachkräfte organisieren ein Programm, das vor allem Anregungen für die Beschäftigung zu Hause mitgeben soll, aber auch immer viel Spaß bereitet.
Bei einer gemeinsamen Mahlzeit steht dem lockeren Austausch nichts mehr im Wege. Aber auch bei Erziehungsfragen oder anderen Problemen sind die Leiterinnen als Ansprechpartnerinnen gerne für die Familien da.
Ziel soll sein, Eltern die Möglichkeit zu geben, sich über Erziehungsfragen auszutauschen sowie fachlich-pädagogische Unterstützung zu erhalten, um Sicherheit und Selbstbewusstsein in der Erziehung zu erlangen.
Des Weiteren wollen wir den Eltern Wissen vermitteln, wie sie die positive Entwicklung ihrer Kinder unterstützen können.
Darüber hinaus organisieren die drei Leiterinnen kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung sowie einen größeren Ausflug pro Jahr.
Sie sind herzlich eingeladen, einfach unverbindlich bei uns vorbeizuschauen.

 

Angebote für SeniorInnen

Seniorennachmittag in der Kreisdiakoniestelle:
Senioren sind herzlich eingeladen, an diesem geselligen Nachmittag teilzunehmen.
Das Treffen findet jeden Donnerstag um 14.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Kreisdiakoniestelle in der Marienstraße 6 a statt. Schauen Sie einfach bei Karin Fröber vorbei, die dieses Angebot leitet. Hierbei handelt es sich um eine offene Gruppe, der jeder beiwohnen kann. Das Angebot selbst ist kostenfrei, um eine Spende für Kaffee und Kuchen wird gebeten.

 

Treffen der Spätaussiedler

Einmal im Monat treffen sich Spätaussiedler. Es finden informative Vorträge und interessante Ausflüge statt. Selbstverständlich kommt auch der Austausch untereinander nicht zu kurz. Ansprechpartner ist die Kreisdiakoniestelle. Die Mitarbeiter geben gern Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und/oder Unterstützung bei Behördengängen. Auch für sonstige mögliche Schwierigkeiten sind sie gerne für Sie da.

 

Selbsthilfegruppen

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es darum geht, Menschen zu finden, die sich in einer ähnlichen Situation wie Sie befinden. Wir unterstützen Sie bei der Findung oder Gründung einer Selbsthilfegruppe.

Unsere aktuellen Selbsthilfegruppen sind:

  • SHG für Diabetiker: 
    Treffen jeden ersten Montag im Monat um 14.00 Uhr im Altenpflegeheim Annastift, Oberlinder Straße 3

  • SHG für Pflegende Angehörige: 
    Treffen jeden vorletzten Montag im Monat um 14.00 Uhr im Aufenthaltsraum der Diakonie-Verwaltung,
    Köppelsdorfer Straße 157, Ansprechpartner: Schwester Ina

  • SHG Aphasie: 
    Treffen einmal monatlich dienstags um 9.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Kreisdiakoniestelle,
    Marienstraße 6 a, Ansprechpartner: Karin Fröber


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Sonneberg unter „Selbsthilfegruppen“.



In eigener Sache...

Unsere Einrichtung lebt vom Engagement unserer freiwilligen Mitarbeiter und Helfer. Vielleicht haben auch Sie Lust, sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten bei uns einzubringen? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir brauchen Sie!


Und noch eines...

Zur Deckung der Unkosten unserer offenen Arbeit und der Selbsthilfegruppen freuen wir uns über jede Spende (bitte geben Sie Zweck und ggf. Quittungswunsch an).

Unser Spendenkonto liegt bei der
VR-Bank Coburg-Rennsteig eG, IBAN DE44 783600000000320390

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Köppelsdorfer Str. 157 • 96515 Sonneberg • Telefon 03675 4091-110 • eMail info@diakoniewerk-son-hbn.de

 
MITGLIED IM LANDESVERBAND DIAKONISCHES WERK EVANGELISCHER KIRCHEN IN MITTELDEUTSCHLAND E.V.

Back to top