Ausbildung zum Pflegebegleiter

Familienangehörige zu pflegen, erfordert viel Zeit und Kraft, vor allem wenn die Pflege auf wenige Schultern verteilt ist. Wie kann ich in meiner Familie das Miteinander so gestalten das keiner zu kurz kommt? Wie lässt sich eine Entlastung realisieren? Wie kann ich mich auf die Krankheiten und den Gepflegten einstellen?
Wie kann ich dennoch den Kontakt zu Freunden behalten?

Fruchtige Bastelei

Judenbach – Zum diesjährigen Erntedankfest haben sich die Steppkes der Diakonie-Kindertagesstätte „Zum kleinen Glück“ in Judenbach etwas Besonderes ausgedacht. Ihre mitgebrachten Erntedankkörbchen waren randvoll gefüllt mit allem, was Garten und Feld, Bäume und Beete hergeben.

Erntedank in der Tafel Hildburghausen

Wir feiern Erntedank und sind dankbar für die Arbeit der Menschen in Landwirtschaft und in den eigenen Gärten, und er soll uns daran erinnern, dass es nicht allein in unserer Hand liegt, über genügend Nahrung zu verfügen. Durch reiche Erntedankgaben vieler Gemeinden aus unserem Landkreis verfügen wir über ausreichend Nahrung, die wir in den kommenden Wochen an bedürftige Menschen weitergeben.

Herbstliches Rieth

Rieth – Die Schulanfänger der Diakonie-Kindertagesstätte „Kirchbergspatzen“ in Rieth haben sich jüngst einmal genauer in ihrem Dorf umgeschaut.

Alles Bio

Sonneberg/Seßlach – Die Beschäftigten der Tagesförderstätte für mehrfach-schwerstbehinderte Menschen haben sich jüngst bei ihren Kollegen in der Werkstatt für angepasste Arbeit (Wefa) in Seßlach umgeschaut.

Das Ehrenamt braucht Herz und Seele

„Das Ehrenamt braucht Herz und Seele" war das Motto des diesjährigen Ehrenamtsmarktes. Zeit für andere Menschen und Zeit dafür, Fähigkeiten und Wissen weiterzugeben.
Das Koordinationsnetzwerk Ehrenamt Hildburghausen unter der Leitung von Tina Lenk veranstaltete den nunmehr sechsten Markt der ehrenamtlichen Möglichkeiten.
Eingeladen waren alle, die Zeit verschenken und sich ehrenamtlich betätigen wollen. Mehr als 13 Einrichtungen stellten Betätigungsfelder vor, in denen Ehrenamt möglich und willkommen ist.

Fröhliche Dankbarkeit

Eisfeld – Mit viel fröhlicher Musik, ebensolchem Gesang und heiteren Tänzen haben die Beschäftigten und Mitarbeiter der Werkstätten für angepasste Arbeit (Wefa) Hildburghausen und Eisfeld ihr diesjähriges Erntedankfest in der Eisfelder Dreifaltigkeitskirche gefeiert. Das Programm gestalteten sie dabei fast ausschließlich selbst mit tatkräftiger Unterstützung der Wefa-Band und des Posaunenchores, beide unter der Leitung von Lothar Vonderlind.

Wer will fleißige Handwerker sehen…

Zum herbstlichen Arbeitseinsatz in der integrativen Diakonie-Kindertagesstätte „Köppelsdorfer Kinderwelt“:

Erntedank im Diakoniewerk

Sonneberg – Mit viel Musik zum Fröhlich-Sein, aber auch zum Nachdenken haben die Mitarbeiter und Bewohner des Altenpflegeheims „Annastift“ des Diakoniewerkes Sonneberg-Hildburghausen/Eisfeld e. V. in Sonneberg ihren diesjährigen Erntedank-Gottesdienst abgehalten. Musikalisch unterstützt wurden Leiterin Heide Kurtz und Pfarrer i. R. Ernst Koch dabei von Mitarbeiterin Christiane Zitzmann, die mit ihren Töchtern Tabea und Katharina das Blockflöten-Trio bildete.

Gelungene Überraschung

Hildburghausen/Weimar - Mit einer Zuwendung in Höhe von rund 500 Euro hat Hildburghausens Landrat Thomas Müller die ehrenamtlichen Helfer der Hildburghäuser Tafel überrascht. Gemeinsam mit der Tafel-Verantwortlichen Diana Gütter machten sie einen Ausflug zum Zwiebelmarkt nach Weimar, wo sie bei bestem Wetter unter anderem die kulinarischen Köstlichkeiten genossen.

Thüringer Eltern-Kind-Zentrum lädt ein

Sonneberg – Mit einem umfangreichen Programm laden die Verantwortlichen des Thüringer Eltern-Kind-Zentrums „Köppelsdorfer Kinderwelt“ vom 6. November bis 10. November zu einer Bildungswoche in ihre Einrichtungen des Diakoniewerkes Sonneberg-Hildburghausen/Eisfeld ein. Dabei haben alle Interessenten die Möglichkeit, sich sowohl in der Köppelsdorfer Kinderwelt als auch in der Außenstelle „Villa Kinderwelt“ ein Bild von der Arbeit der Erzieher mit den Kindern zu machen.

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Köppelsdorfer Str. 157 • 96515 Sonneberg • Telefon 03675 4091-110 • eMail info@diakoniewerk-son-hbn.de

 
MITGLIED IM LANDESVERBAND DIAKONISCHES WERK EVANGELISCHER KIRCHEN IN MITTELDEUTSCHLAND E.V.

Back to top